Studentenkonto

Studentenkonto – Kostenloses Girokonto für Studenten

 Spätestens wenn man ein Studium aufnimmt, ist ein Girokonto unverzichtbar. Egal ob für BAföG, Studiengebühren oder Semesterbeiträge. Für all diese Dinge benötigt man als Student ein Girokonto. Studenten sind bei den Banken gern gesehene Kunden, da sie die Fachkräfte von Morgen sind. Deshalb haben viele Banken attraktive Angebote für ein Studentenkonto im Programm. Diese Studentenkonten locken mit attraktiven Extras.

Kostenloses Studentenkonto ohne Kontoführungsgebühren

Da Studenten meist noch nicht über allzu viel Geld verfügen, ist es für sie besonders wichtig, dass die Studentenkonten kostenlos angeboten werden. Das bedeutet, der Student muss keine monatlichen Kontoführungsgebühren für sein Studentenkonto bezahlen. Anders als bei einem normalen Girokonto wird bei Studentenkonten für den Verzicht auf Kontoführungsgebühren in der Regel kein monatlicher Mindestgeldeingang vorausgesetzt. Aber Achtung: Nach dem Ende des Studiums wird das Studentenkonto zumeist automatisch in ein reguläres Girokonto umgewandelt. Dann fallen bei den meisten Banken Kontoführungsgebühren an. Wer sicherstellen will auch nach dem Studium keine Kontoführungsgebühren fürs Girokonto zahlen zu müssen, sollte sich direkt für ein Girokonto entscheiden, dass für alle kostenlos ist. Inzwischen gibt es nämlich eine ganze Reihe von Angeboten für ein Girokonto, das auch ohne monatlichen Mindestgeldeingang nicht nur für Studenten, sondern für alle kostenlos ist.

Startprämie bei Studentenkonten

Bei der Eröffnung eines Studentenkontos bekommen die Studenten auch häufig eine Prämie in Form eines Startguthabens. Die Höhe dieser Startprämie schwankt je nach Anbieter der Studentenkonten zwischen 20 Euro und 100 Euro. Achten Sie vor der Kontoeröffnung also immer auf spezielle Sonderaktionen. Oftmals sind auch spezielle Rabatte oder Sachprämien mit einem Studentenkonto verknüpft.

Kostenlose Kreditkarte zum Studentenkonto

Zum Studentenkonto gehört auch immer eine kostenlose Ec (Maestro) Karte. Ein sehr beliebtes Extra bei Studentenkonten ist darüber hinaus auch eine kostenlose Kreditkarte. Je nach Anbieter handelt es sich dabei entweder um eine VisaCard oder um eine MasterCard. Bei einigen Studentenkonten kann der Kunde auch selbst aussuchen, welchen Kreditkartenanbieter er bevorzugt.

Dispozinsen beim Studentenkonto

Viele Banken richten den Studenten mit dem Studentenkonto auch einen Dispokredit ein. Die Studenten sollten bei der Auswahl eines Kontos unbedingt darauf achten, dass die Dispozinsen möglichst niedrig ausfallen sollen. Sollte das Konto einmal ins Minus rutschen, was beim Studentleben sicher das ein oder andere Mal vorkommen kann, kann das sonst sehr schnell ins Geld gehen. Praktisch auch, wenn das Konto zusätzlich auch eine Guthabenverzinsung gewährt. Andernfalls kann man aber auch unabhängig vom Studentenkonto ein zusätzliches Tagesgeldkonto eröffnen, um ein bestehendes Guthaben gewinnbringend anzulegen.

Bei der Auswahl eines Girokontos sollten Sie auch immer darauf achten, wo in Ihrer Nähe Sie kostenlos Geld abheben können. Das hängt davon ab, zu welchem Automatenverbund eine Bank gehört. Für Fremdabhebungen fallen nämlich oftmals saftige Gebühren an.